Monthly Archives: October 2016

REFORMATIONSKALENDER

Willkommen im Jubiläumsjahr 500 Jahre Reformation! Ein etwas größenwahnsinniges Projekt: Gibt es für jeden Tag dieses Jahres einen reformatorischen Gedenktag? Für den ersten Monat dieses Jahres habe ich für jeden Tag etwas Interessantes gefunden (und manche neue Aspekte von “Reformation” für mich selber entdeckt) Vielleicht lässt sich das Projekt tatsächlich für das ganze Jahr fortsetzen – gerne auch mit Hilfe meiner Leserinnen und Leser. Einfach in der Kommentarfunktion zu einem Datum ab Dezember einen Gedenktag vorschlagen!

Und hier ist das erste Kapitel – vom 31.10. bis zum 30.11.:reformationskalender-november

Advertisements

HOPE-Tournee

HOPE – Eine afrikanische Geschichte

“Die Hoffnung stirbt zuletzt“ sagen wir sprichwörtlich.
Und wenn ein afrikanisches Kind mit Vornamen „Hope“ heißt?
Ist es dann seine letzte Chance, als Flüchtling nach Deutschland zu kommen?
Nein, sagen der Gospelmusiker Helmut Jost und die Gesangsprofis Frieder Jost, Hauke Hartmann, Sarah Hartmann, Eva Schäfer, Leslie Jost, Ruthild Wilson, Eberhard Rink und Michael Strunk (Percussion). Nein, sagt TV-Journalist und Moderator Andreas Malessa Sie erzählen in 16 anrührenden Gospelsongs, Popballaden und rockigen Hits in afrikanischem Gewand die Geschichte eines Jungen, dessen Mutter für gute Erziehung und Bildung sorgt. Die Hoffnung macht und Chancen gibt, weil sie ihn liebt und an ihn glaubt. In seiner Heimat, dem Land der Väter, schaut seine Mutter trotz trostloser Situation nach vorne („Maybabo Mamani“). Der heranwachsende Hope hätte die Option Kinderarbeit („Blutegel“), Jugendkriminalität („Ohne Respekt“), politischer Terror („Treib den weißen Mann ins Meer“) oder Migration („Sag mir wohin ?“). Aber am „Sunday Morning“ macht er eine befreiende Erfahrung in einer Kirche: „Ihr gabt mir Leben“. Untermalt werden die von Helmut Jost und Ruthild Wilson geschriebenen Songs von eindrucksstarken Bildern und als krönender Abschluss von einem Film.

Termine der “HOPE”-Tournee:

12.11.2016 73274 Notzingen, Gemeindehalle, Jahnstr. 1, 19:00 UhrTickets: Tel. 07021-2678, friedrich@baresel.de

13.11.2016 64646 Heppenheim (Bergstraße), Halber Mond, Ludwigstr. 5, 19.00 Uhr Tickets: pape@haus-der-kirche.de

19.11.2016 35394 Gießen, Freie evang. Gemeinde, Talstr. 14 – 16, 19.30 Uhr Tickets: Tel. 06403-927 282, wolfgang@wbschuster.de

20.11.2016 10827 Berlin-Schöneberg, Ev. Freik. Gemeinde Schöneberg, Hauptstr. 125 A, 19.30 Uhr Tickets: mnoss@baptisten.de

24.11.2016 57072 Siegen, Siegerlandhalle Gläsersaal, Koblenzer Str. 151, 20:00 Uhr Tickets: Tel. 0271-352 917, irle.Utsch@t-online.de

25.11.2016 51597 Morsbach, Kulturstätte Morsbach, Hahner Str. 31, 20:00 Uhr Tickets: Tel. 02261-9699 730, roland.armbroester@kirche-wiedenest.de

26.11.2016 58455 Witten, Christuskirche, Sandstraße 12, 20:00 Uhr Tickets: norbert-tanger@versanet.de

27.11.2016 40699 Erkrath-Unterfeldhaus, Treffpunkt Leben Gemeinde, Heinrich-Hertz-Str. 25, 19.30 Uhr Tickets: kirsten.schlagewerth@gmx.de

Die Akteure der Veranstaltung:

Helmut Jost & Gospelfire
Helmut Jost: Bass und Vocals; Ruthild Wilson: Vocals; Eberhard Rink: Vocals, Akkordeon, Keyboards; Frieder Jost: Git, Vocals; Ben Jost: Drums; Timo Böcking: Keyboards; Eva Schäfer: Vocals; Leslie Jost: Vocals; Hauke Hartmann: Vocals; Sarah Hartmann: Vocals; Michael Strunk: Percussion; Oliver Gaumann: Sound

Andreas Malessa (Erzähler)
Andreas Malessa ist Hörfunkjournalist und Fernsehmoderator und ist bekannt für seine lockere Atmosphäre, hintergründige Fragen und inhaltsreiche Bühnen-Programme, wie z.B. das Musical „Amazing-Grace“ oder seine Talk-Shows mit dem Massai Ole Ronkei. Sein persönlicher Schwerpunkt „Dritte Welt“ führte ihn zu Reportagen nach Sierra Leone, Kamerun, Burkina Faso, Kenia, Sambia, Zimbabwe, Äthiopien und immer wieder Südafrika, aber auch nach China und Vietnam.

Vital Nsengiyumua
Er kommt aus Ruanda und wuchs in ärmsten Verhältnissen auf. Sein Vater und über 100 Verwandte von ihm wurden während des Völkermordes 1994 in Ruanda ermordet. Die Mörder leben heute noch und Vital kennt sie. Trotzdem redet er von Vergebung und berichtet, wie Versöhnung zur tragenden Säule in seinem Leben wurde. Ohne “Hope” geboren, gibt er heute selbst Kindern Hoffnung auf ein besseres Leben.

 

“Vier Gründe zum Glücklichsein”

Herzliche Einladung zum nächsten !Rock&Gospel!-Gottesdienst mit dem Thema

“‘Und jetzt Ihr Solo bitte, Martin!’
Vier Gründe zum Glücklich-Sein

am 23.10.2016 um 10:30 Uhr in der Filharmonie in Filderstadt-Bernhausen.

Die Predigt kommt diesmal, wie beim Herbst-!R&G! üblich, von Andreas Malessa. Vielen ist er als Moderator in Radio und Fernsehen sowie als Referent und Songtexter bekannt. Mehr über Andreas Malessa erfahren Sie auf unserer Website www.rock-und-gospel.de.

Beim !R&G! wird die Botschaft theatralisch durch das “Theater Transparent” mit Manfred Geywitz, Renate Müller und Regina Hintzenstern sowie musikalisch durch die Band “Joyful Noise” mit mit Josy Albrecht (“Capewalk“) unterstützt werden.

Die parallel stattfindende “Kinderkirche live” für die älteren Kinder wird von Katharina Isenburg und dem Kiki-Team Petrus gestaltet. Außerdem gibt es natürlich auch eine Kinderbetreuung für die Kleinsten – mit Tonübertragung vom Gottesdienst für die Eltern, die ihre Kinder nicht alleine lassen können oder wollen.

Weitere Informationen – u.a. einen (teilweise bebilderten) Rückblick auf die bisherigen !R&G!s finden Sie unter www.rock-und-gospel.de . Schauen Sie dort mal vorbei und erkunden Sie die aktuellen Infos zum !Rock&Gospel!.