Aktion “2017 Lutherrosen für 2017”

In Malawi kann man die Lutherrose an den ungewöhnlichsten Orten entdecken – u.a. auf einer CD mit Gospelmusik, wenn der Chor ein lutherischer ist, der sie aufgenommen hat, auf Kleidungsstücken (z.B. der Gebetsfrauen) oder auf Autos – wie hier zu sehen. Das Bild ist mein gerade eingereichter Beitrag zu einer Aktion zum Reformationsjubiläum, bei der 2017 Lutherrosen aus aller Welt gesammelt werden. (BTW: Ein ganz anderes Bild aus dieser Aktion findet man HIER)

 

Lutherrose Malawi IMG_0145.jpg

Für Karfreitag und Ostern

Wer noch etwas leicht einzuübendes für Chor oder Gemeinde für Karfreitag und Ostern braucht, findet hier die beiden folgenden Stücke:

  • Das Spiritual “Calvary” mit englischem Originaltext und in einer deutschen Fassung (“Golgatha”). Das lässt sich sehr gut einstimmig ohne Begleitung singen (in manchen Gemeinden schweigen am Karfreitag ja die Orgel oder andere Instrumente ohnehin), evtl. mit Schnipsen wie angegeben. Außerdem kann man natürlich die Dynamik variieren (am einfachsten ganz klassisch: Geht die Melodie nach oben, lauter werden, wird sie tiefer leiser werden, bis zu einem fast “ersterbenden” Pianissimo zum Schluss – das Lied ist auch sehr gut als Sologesang geeignet, dann kann man das sehr expressiv machen)
  • Der Osterkanon “Man singt mit Freuden vom Sieg in den Hütten der Gerechten” – mit einem Text aus dem Psalm des Osterfestes, Psalm 118

Musical “Katharina Lutherin”

Bierbrauerin, Hauswirtschaftsleiterin, theologische Gesprächspartnerin, gelernte Nonne und Martins “Herr Käthe” – all das und mehr war Katharina von Bora, die “Lutherin”, die erste Frau in einem evangelischen Pfarrhaus. Im Reformations-Jubiläumsjahr gibt es Anlass genug, sich mit dieser faszinierenden Frau der Reformation zu befassen. Auf unterhaltsame Weise ist das möglich mit einem Familien-Musical, das schon im vergangenen Jahr große Erfolge feierte und auch in diesem Jahr an mehreren Orten in Deutschland aufgeführt wird. Komponiert wurde es von der Pastorin und Gospelmusikerin Nicole Chibici-Revneanu, Direktorin des Bibelzentrums in Barth und Leiterin des “Gospelkombinats Nordost” sowie der Musicalcompany “Pommersche Engelspierken”, die das Musical unter Leitung der Komponistin noch viermal aufführen wird.
Und hier kann man “Katharina” erleben:
16. September, 13.30 Uhr Dom Greifswald (im Rahmen des Ökumenischen Kirchentages)
17. September, voraussichtlich 17.00 Uhr, Schlosskapelle Griebenow
27. Oktober, 18.00 Uhr, St. Matthäi-Kirche Gronau an der Leine
29. Oktober, 9.30 Uhr Versöhnungskirche Dresden (Derniere!)

Rock- und Gospelgottesdienst in Filderstadt

Der nächste !Rock- und Gospel! -Gottesdienst in der FILharmonie Filderstadt-Bernhausen findet am Sonntag, 26. März um 10.30 Uhr statt:

“‘Was bin ich wert?

am 26. März 2017 um 10:30 Uhr in der Filharmonie in Filderstadt-Bernhausen.

Die Predigt kommt diesmal von Gottfried Heinzmann. Einigen wird er vor allem über seine langjährige Tätigkeit als Leiter des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (EJW) bekannt sein. Anfang des Jahres wechselte er in den Vorstand des karitativen Sozialunternehmens “Die Zieglerschen”. Mehr über Gottfried Heinzmann  auf der Website www.rock-und-gospel.de.

Beim !R&G! wird die Botschaft theatralisch durch das “Theater Transparent” mit Manfred Geywitz, Renate Müller und Regina Hintzenstern sowie musikalisch durch die Band “Joyful Noise” mit mit Josy Albrecht (“Capewalk“) unterstützt werden.

Die parallel stattfindende “Kinderkirche live” für die älteren Kinder wird von Katharina Isenburg und dem Kiki-Team Petrus gestaltet. Außerdem gibt es natürlich auch eine Kinderbetreuung für die Kleinsten – mit Tonübertragung vom Gottesdienst für die Eltern, die ihre Kinder nicht alleine lassen können oder wollen.

Weitere Informationen – u.a. einen (teilweise bebilderten) Rückblick auf die bisherigen !R&G!s gibt es unter www.rock-und-gospel.de .

Das Plakat zum Gottesdienst gibt es  HIER!

Neuer African Song

Der Kenia-Aufenthalt einer Bekannten hat mich dazu gebracht, einen Satz zu “Tembea Na Yesu”, einem Lied aus Kenia, zu schreiben (und natürlich auszuprobieren – es wurde zum Ohrwurm). Den Chorsatz (für Solo und Chor oder zwei Gruppen) gibt es HIER

Wird der vorgeschlagene deutsche Text (“Wir gehen mit Jesus”) gesungen, dann muss natürlich anstelle der beiden ersten Achtel (“Tem- be-“) eine Viertel (“Wir”)gesungen werden, dafür wird die folgende Viertelnote (“-a”) für den deutschen Text in zwei Achtel unterteilt (“gehen”). Das macht man aber nach meiner Erfahrung automatisch richtig, weil alles andere keine sinnvolle Betonung ergäbe. Englisch kann man auch den Text “Let us walk with Jesus” unterlegen (dann passen auch wieder die notierten Noten wie im Swahili-Original)

 

Martin Gotthard Schneider gestorben

Das einzige Kirchenlied, das in Deutschland wirklich jeder kennt, das einzige Kirchenlied, das sechs Wochen lang in den weltlichen Charts war, die “Mutter aller NGL”, das Lied, das vermutlich so häufig umgedichtet wurde wie kein anderes – all das ist das Lied “Danke für diesen guten Morgen” (Evangelisches Gesangbuch 334, Gotteslob – norddeutsche Ausgabe – 828)  Gedichtet wurde es von Martin Gotthard Schneider (von dem auch viele wietere Lieder stamen, u.a. “Ein schiff, das sich Gemeinde nennt”) Am vergangenen Freitag (3. Februar 2017) ist er im Alter von 86 Jahren verstorben (Näheres HIER). Das, was wir ihm zu sagen haben beim Abschied, lässt sich in einem Wort sagen: Danke!

P.S.: Die Version der Band “Die Ärzte” (in moll):