Archiv der Kategorie: Uncategorized

“Fridays for Future” als Musical

Ja, auch das gibt es: Ein Musical (manche sagen auch “Oratorium”) zur Bewegung “Fridays for Future”. Die Noten von Eberhard Arning gibt es gratis hier im Netz:

https://www.kirchenmusikliste.de/sites/default/files/fridays_for_future.pdf

Advertisements

Gospel-Christvesper im TV!

Der ARD-Gottesdienst am Heiligen Abend wird in diesem Jahr von der Creativen Kirche und dem Hochschulchor der Ev. Pop-Akademie gestaltet.

Manche suchen ihn am Heiligen Abend im Gottesdienst, die meisten unter dem Weihnachtsbaum, andere in einem Wohnheim für Geflüchtete oder Wohnungslose: den besonderen Weihnachtsmoment. Es ist die Sehnsucht nach einem Augenblick, in dem jede Furcht aufhört, in dem sich Menschen aufgehoben und zu Hause angekommen fühlen. Angekommen. Bei Gott.

“Der Weihnachtsmoment – wie aus Furcht Vertrauen wird”, ist das Thema der Evangelischen Christvesper am Heiligen Abend. Der WDR überträgt aus einer umgebauten Scheune des Wasserschlosses Haus Kemnade in Hattingen.

Ausgestahlt wird der Gottesdienst am Heiligen Abend im ARD um 16:15 Uhr.  Danach ist er in der Mediathek zu sehen. Neben den Solisten Miriam Schäfer und Wolf Codera (Sax) sind auch Kinder aus Witten beteiligt. Die Predigt hält Annette Kurschus, Präses der Ev. Kirche von Westfalen.

Reichhaltiger Kirchenmusik-Link – Notenarchiv der Kreuznacher Diakonie

Das Digitale Notenarchiv der Kreuznacher Diakonie-Kantorei von Helmut Kickton enthält über 15.000 Dateien (PDF) für Chor, Orchester, Kammermusik, Blockflöte, Blechbläser, Orgel und Dudelsack. Diese Dateien wurden zum eigenen Gebrauch der Kreuznacher Diakonie-Kantorei unter Berücksichtigung des deutschen Urheberrechts angefertigt. Sie stehen den Freunden der Stiftung Kreuznacher Diakonie kostenlos zur Verfügung. Mehr Infos und den Zugang zum Notenarchiv gibt es HIER

 

Gospelnight des 10. Norddeutschen Gospelchortreffens

10. Norddeutsches Gospelchortreffen vom 7. - 9. September 2018 in Uelzen

Sie ist bei jedem Norddeutschen Gospelchortreffen der Höhepunkt: die Gospelnight, bei der mehrere hundert Sängerinnen und Sänger gemeinsam zu hören sind. Bei der Jubiläumsausgabe des größten norddeutschen Gospelfestivals, dem 10. NGCT in Uelzen kommt etwas Neues hinzu: Die Workshops des Festivals werden im Rahmen der Gospelnight ihre Ergebnisse präsentieren – ein einmaliges Konzert also, dessen Programm letztlich erst während des Wochenendes entsteht!
Herzliche Einladung, dieses besonders authentische Gospelkonzert mitzuerleben!
Die Gospelnight findet statt am Samstag, 8. September 2018 von 21:00 Uhr bis 22:30 Uhr im Theater an der Ilmenau (Greyerstraße 3 29525 Uelzen)
Nähere Informationen zur Gospelnight und den übrigen Konzerten am Haupttag des NGCT gibt es HIER

Auftaktkonzerte gibt es übrigens in Uelzen und Umgebung bereits am Freitag. Die Termine gibt es HIER

Kann man Gott sehen?

Die Frage spielt nicht nur im Predigttext für diesen Sonntag (2. Mose 33,17b-23) eine Rolle, sondern kann immer wieder Thema im Gottesdienst sein. Es gibt dazu eine wunderbare Geschichte von Leo Tolstoi, die ich zu einem Anspiel umgearbeitet habe. HIER ist sie. Wer den Text für eigene Zwecke bearbeiten möchte, kann diese Version verwenden. Viel Freude damit!

 

 

Hanns Dieter Hüsch zur Reformation: Gratisnoten!

Ein etwas anderes Lied zum Reformationsjubiläum gibt es HIER (zum Anhören) bzw. HIER (zum Herunterladen der Noten, auch als Chorsatz mit Klavierbegleitung). – Die gute Nachricht singend zu verbreiten, war ein wichtiges Anliegen der Reformatoren. Zum Motto der Evangelischen Kirche im Rheinland zum Reformationsjubiläum “Ich bin vergnügt, erlöst, befreit” (ein Satz vom unvergessenen Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch) gibt es ein gleichnamiges Gemeindelied, geschrieben von Kirchenmusiker Christoph Spengler. Mir gefällt’s! (Und in diesem Jahr dürfen die Noten auch gratis kopiert werden!)

Nachtrag: Gerade entdeckt – es gibt eine weitere Vertonung dieses Textes. Hier ist eine Aufnahme davon mit dem “Traumschiff”- Pianisten Wilhelm Grab: