Schlagwort-Archive: Stern über Bethlehem

Neue Lieder zur Trauung gesucht

„Herr vor dein Antlitz treten zwei um fürder eins zu sein“ – kann man das heute noch bei einer kirchlichen Hochzeit singen? Wer benutzt heute noch das Wort „Antlitz“ (so schön diese Wort auch sein mag)? Der Wunsch nach neuen Liedern für Trauungsgottesdienste ist also nur zu verständlich.  Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck sucht neue Liedtexte für Trauungslieder. Dabei werden ausdrücklich nur Texte gesucht – sie sollen auf bekannte Melodien singbar sein, damit das Mitsingen auch wirklich möglich ist. Gesucht werden Texte für die Melodien von „Danke“, „Geh aus mein Herz und suche Freud“ „Großer Gott wir loben dich“ und „Stern über Bethlehem“. Die letztgenannte Melodie kann zwar sicher in der Bekanntheit nicht mit den anderen dreien mithalten, ist aber durch das „Swing-Feeling“ in dem sie gesungen wird (werden sollte …) am ehesten eine, bei der das Lied auch musikalisch ein bisschen zeitgemäßer wirken kann. Die ausgesuchten Lieder werden in einem Beiheft zum Gesangbuch veröffentlicht. Die näheren Infos gibt es hier: http://www.ekkw.de/aktuell/meldung/index_16525.htm

Perikopenrevision

Für Gospelgottesdienste werden Thema und Bibeltexte zwar oftmals frei gewählt – die „vorgeschlagenen Predigttexte“, die sogenannte Perikopenordnung spielt für Gospelgottesdienst-Teams nicht so eine große Rolle. Aber gerade wer häufiger Gospelgottesdienste vorbereitet oder wer Gospelgottesdienste nicht nur im „Zweiten Programm“ durchführt, wird vermutlich doch zunehmend sich auch an dem orientieren, was es an jeweiligen Textvorschlägen für den entsprechenden Sonntag gibt. Und manche/r wünscht sich bestimmt, das der „Schwung“, der von Gospel- und anderen Alternativgottesdienstena usgeht, auch im „Normalgottesdienst“ ankommt. Dazu könnte eine modernere Text-, Themen- und Liedauswahl ja durchaus beitragen. Deshalb sei hier der Hinweis auf die Seite http://www.perikopenrevision.de erlaubt. Dort findet man die neue Perikopenordnung, die ab 1. Advent in ausgewählten Gemeinden erprobt und dann – ggf. mit einigen Änderungen – zum Reformationsjubiläum in Kraft treten soll.

Und da für Gospelmusiker vielleicht besonders interessant ist, welche Lieder als Wochenlieder mit dieser Ordnung in möglichst allen Gemeinden Verbreitung finden sollen, hier einmal eine Auflistung derjenigen Lieder, die bisher nicht im Evangelischen Gesangbuch stehen, die aber als neue Wochenlieder vorgesehen sind (immerhin zwei bis drei davon, wenn ich es richtig sehe, sind auch in Gospel-Liedersammlungen zu finden).

Vorgesehen sind:

Da berühren sich Himmel und Erde – Die Heiligen uns weit voran – Du bist heilig, du bringst Heil – Du verwandelst meine Trauer – Erfreue dich Himmel – Es kommt die Zeit – Herr gib mir Mut zum Brückenbauen – Ich bin das Brot (So soll es sein) – Ich lobe meinen Gott, der aus der Tiefe mich holt – Ich sage Ja zu dem, der mich erschuf – Ich sing dir mein Lied – In einer fernen Zeit gehst du nach Golgatha – Kommt herbei singt dem Herrn – Lass uns den Weg der Gerechtigkeit gehn (Dein Reich komme) – Licht, das in die Welt gekommen – Manches Holz ist schon vermodert – Meine engen Grenzen – Stern über Bethlehem – Stimme, die Stein zerbricht – Verleih uns Frieden gnädiglich (Version Gospelchoral von Mathias Nagel) – Wenn das Brot das wir teilen – Wenn ich, mein Gott, einst sterben soll – Wir gehn hinauf nach Jerusalem – Wir haben Gottes Spuren festgestellt – Wir stehen im Morgen.

Mich würde interessieren, welche dieser Lieder bekannt und nach Eurer Meinung geeignet sind? Oder gibt es ganz andere neuere Lieder, vielleicht sogar Gospels, die Ihr für „normalgemeinde-tauglich“ und als Wochenlieder für geeignet haltet?