Tag Archives: Norddeutsches Gospelchortreffen

NGCT 2018: 7. bis 9. September in Uelzen

Endlich: DER TERMIN FÜR DAS 10. NORDDEUTSCHE GOSPELCHORTREFFEN STEHT!

Viele haben schon nachgefragt – zumal “turnusgemäß” das 10. Norddeutsche Gospelchortreffen schon 2017 hätte stattfinden müssen. Wegen des Reformationsjubiläums mit seinen vielen Veranstaltungen wurde schon frühzeitig beschlossen, dass das Treffen erst 2018 stattfinden soll. Jetzt steht es fest: Zu seiner zehnten Ausgabe kehrt Deutschlands größtes und ältestes Gospelfestival an seinen Ursprungsort zurück – Das 10. “NGCT” wird – wie schon das erste 1999 – in Uelzen stattfinden und zwar vom 7. bis 9. September 2018.

Weitere Infos folgen!

bahnhof_platz

Uelzen: Nicht nur bekannt durch den Hundertwasserbahnhof, sondern seit 1999 auch als “Mutter der norddeutschen Gospelszene”!

siehe auch: http://www.gospelszene.de/news/4488-10-norddeutsches-gospelchortreffen-ngct-2018/

Eröffnungskonzert zum Norddeutschen Gospelchortreffen

“Jesus is the answer” – Didn’t my Lord deliver Daniel”, “Lord reign in me” oder auch eine deutsche Fassung des bekannten “Halleluja, Salvation and Glory” – das sind nur einige Stücke aus dem Programm eines besonderen Gospelkonzertes am 9. Oktober in Gronau. Der Gronauer Gospelchor „Joy“ und der Chor “Gospel and more” aus Burgstemmen gestalten gemeinsam das Eröffnungskonzert zum Norddeutschen Gospelchortreffen in Hildesheim und Umgebung. Es beginnt am Freitag, 9. Oktober, um 20 Uhr in der Gronauer St. Matthäikirche. Zeitgleich finden in weiteren Kirchen in Hildesheim Stadt und Land weitere Eröffnungskonzerte statt.  Der Eintritt zu allen Eröffnungskonzerten ist frei, Spenden sind willkommen.

Hier eine Übersicht über alle Eröffnungskonzerte am 9. Oktober

20.00 Uhr    Gronau    St.-Matthäi-Kirche: Gospel & More Burgstemmen  UND  Joy Gronau

20.00 Uhr    Hohenhameln    St.-Laurentius-Kirche Songs of Salvation Hildesheim UND Spiritual Voices, Cadenberg

20.00 Uhr    Nordstemmen    St.-Johannis-Kirche Quer Be(e)t Mehle UND Just Spirit Laatzen

20.00 Uhr    Bockenem    St.-Pankratius-Kirche Gospel Unity Bockenem UND Gospel Voices Hildesheim

20.00 Uhr    Heinde    Ev. – Luth. Kirche Holler Gospel Singers UND Repeat to fade

 20.00 Uhr    Hildesheim    St.-Michaelis-Kirche Gospelchor Braunschweig

20.00 Uhr    Sarstedt    St.-Nicolai-Kirche Gospelswingers Bremen

22 Chöre aus ganz Norddeutschland

Norddeutsches Gospelchortreffen kommt vom 9. bis 11. Oktober in die Region Hildesheim

Miriam Schäfer leitet die Workshops und den Mass Choir.

Das Norddeutsche Gospelchortreffen kommt vom 9. bis 11. Oktober nach Hildesheim und in die Region. 22 Gospelchöre mit rund 600 Sängerinnen und Sängern aus dem gesamten norddeutschen Raum sorgen für ein Wochenende mit schwungvoller Gospelmusik. Mit sieben Eröffnungskonzerten beginnen die Gospelfesttage am Freitag in Hildesheim und Umgebung. Nicht nur “zentral” in Hildesheim wird das NGCT eröffnet, sondern auch im Landkreis – in der Gronauer St. Matthäikirche ist der Chor des NGCT-Gründers Wolcgang Richter zu hören, der Gospelchor ~JOY~; (an diesem Tag geleitet von Juliane Pompe); außerdem wirkt dort der Gospelchor “Gospel & more” aus Burgstemmen mit (Leitung Joachim Stein) Der Eintritt zu diesem Eröffnungskonzert – wie zu allen sieben Konzerten am Freitagabend – ist frei.

Am Samstag werden renommierte Referenten Gospelworkshops anbieten rund um die Gospelmusik. „ African Gospel“ ist der absolute Klassiker, aber auch Rhythmus im Chor oder Stimmbildung sind dabei. Mass-Choir-Workshops unter der Leitung der aufstrebenden Gospelkünstlerin Miriam Schäfer aus Witten werden in der Michaeliskirche sowie im Mariendom abgehalten. Einzelsänger sind willkommen, sofern Plätze vorhanden sind (www.ngct2015.de).

Höhepunkt ist das Gala Gospelkonzert am Sonnabend um 19.30 Uhr in der Sparkassenarena. Auf einer 16 Meter breiten Bühne präsentieren die Chöre ihre besten Lieder. Zu Beginn ist die Uraufführung des „ Hildesheimer Liedes“ geplant, das vom Hildesheimer Gospelmusiker Sebastian Cuthbert eigens komponiert wurde. Mit dem „Hildesheimer Lied“ begrüßen Hildesheimer Gospelchöre die Gäste. Weitere Highlights sind Solodarbietungen von großen KünstlerInnenn. Zum Abschluss werden alle Gospelchöre mit ihren 600 Sängern gemeinsam die Bühne betreten und unter der Leitung von Miriam Schäfer mit den Mass Choir Gospels die Arena zum Beben bringen. Das Konzert bietet einen Querschnitt durch die moderne Gospelbewegung. Der Vorverkauf hat begonnen, Tickets gibt es bei www.reservix.de; Kulturring Hildesheim, HAZ-Ticketshop; Galeria Kaufhof, Ameis Buchecke, Andreaspassage sowie an der Abendkasse.

Am Sonntag werden soziale Einrichtungen von den Gospelchören besucht. Danach geht es um 11.30 Uhr zum großen Abschluss-Gospelgottesdienst in die Andreaskirche. Festprediger ist Superintendent Helmut Aßmann. Ausrichter des Festivals ist die Gospelkirche Hildesheim. Sie hat durch eine gezielte Langzeitplanung dafür gesorgt, dass das Norddeutsche Gospelchortreffen zum Stadtjubiläum nach 15 Jahren wieder nach Hildesheim zurückkehrt. Damit ist Hildesheim die einzige Stadt, die das norddeutsche Gospelchortreffen zum zweiten Mal beherbergt

9. Norddeutsches Gospelchortreffen mit eigener Homepage

Es war schon immer so: Nach dem Gospelkirchentag ist vor dem “NGCT” – Das größte Gospelfestival Norddeutschlands findet 2015 in Hildesheim statt und es wirft schon seine Schatten voraus: Das Programmschema steht bereits fest und die federführende Gospelkirche Hildesheim hat inzwischen dazu eine Homepage eingerichtet. Zu finden ist sie hier: http://www.markusgemeinde-hildesheim.de/pages/gospelkirche/startseite_ngct_2015/programm/index.html. Hineinschauen lohnt sich!

Vormerken: Norddeutsches Gospelchortreffen 2015

Vom 9. bis 11. Oktober 2015 findet das 9. Norddeutsche Gospelchortreffen in Hildesheim statt. Das “NGCT” ist Norddeutschlands größtes Goseplfestival. Seit 1999 findet es alle zwei Jahre an einem anderen Ort statt. Hildesheim ist bereits zum zweiten mal Ausrichter des Treffens. Andere Stationen waren bisher Uelzen, der Kirchenkreis Buxtehude / Stade (Fredenbeck), Hameln, Salzhemmendorf, Bramsche, Hannover und Osnabrück

1404 Norddeutsches Gospelfestival Anzeige 100×75 v03