Tag Archives: Martin Luther

Kanon “Gott über alle Dinge”

Martin Luthers Erklärung zum ersten Gebot aus seinem Kleinen Katechismus ist eine geniale Zusammenfassung, um was es bei den Geboten eigentlich geht – nämlich darum, dass wir “Gott über alle Dinge fürchten, lieben und vertrauen” sollen (und dürfen). Ich habe aus seinen Worten einen Kanon gemacht. HIER ist er!

 

Martin Luther: Verrückt, wer Glauben erzwingen will!

Ja, es gibt furchtbar intolerante Sätze vom Reformator Martin Luther, vor allem aus der Zeit, als ihn der Altersstarrsinn prägte – und er auch über manches enttäuscht war, was er sich anders vorgestellt hatte. Diese Sätze werden im Vorfeld des Reformationsjubiläums oft zitiert und sie sind auch nicht zu entschuldigen.
Festzuhalten ist aber, dass aus Luthers theologischem Grundanliegen etwas ganz anders folgt, ja dass seine Konzentraton auf das Wort Gottes und seien Lehre von den zwei Regimenten Gottes ein Toleranzmodell vorzeichnet, das noch besser und tragfähiger ist als die neuzeitliche “Alles-egal”-Toleranz.
Dass es im Kern der Theologie Luthers notwendig angelegt ist, jede Gewalt in Glaubensdingen abzulehnen, machen folgende Worte aus seiner “Fastenpostille” deutlich:

“Was für rasende Leute sind wir so lange Zeit gewesen, die wir die Türken mit dem Schwert, die Ketzer mit dem Feuer, die Juden mit Töten haben zum Glauben zwingen wollen … – gerade als wären wir die Leute, die über Herzen und Geister regieren könnten und als ob wir sie fromm und recht machen könnten, was doch allein Gottes Wort tun muss. Aber mit dem Morden scheiden wir die Leute gerade von diesem Wort, so dass es gar nicht an ihnen wirken kann und bringen so gleich zwei Morde auf uns – nämlich, dass wir den Leib zeitlich und zugleich die Seele ewiglich töten – und sagen danach, wir hätten Gott einen Dienst damit getan und wollen bei ihm noch etwas Besonderes verdient haben!”
Aus der Fastenpostille WA 17/2 S. 125 Z. 12ff. zitiert nach Christoph Weiling Leserbrief im Deustchen Pfarrerblatt 2016 S. 474 (sprachlich geglättet)

 

Luther-Oratorium 2017

2017 wird an mehreren Orten das Luther-Oratorium von Michael Kunze und Dieter Falk aufgeführt. Hier ist ein Video-Bericht der Deutschen Welle über die Uraufführung:

Interessierte Gospelchöre und Chorsänger können 2017 noch mitmachen. Dazu gibt es im Januar 2016 Informationsabende in folgenden Städten:

19. 01 2016 / 18:30 Uhr Informationsabend Hamburg  Barclaycard Arena Hamburg
20. 01 2016 / 18:30 Uhr Informationsabend Hannover TUI Arena Hannover
21. 01 2016 / 18:30 Uhr Informationsabend Halle (Westf.) Gerry-Weber Stadion Halle (Westf.)
26. 01 2016 / 18:30 Uhr Informationsabend Düsseldorf ISS Dome Düsseldorf
16. 02 2016 / 18:30 Uhr Informationsabend München Olympiakirche München

Naäheres dazu auf http://www.luther-oratorium.de/

 

Zum Reformationstag

Hier ist ein bisschen Material für Gottesdienste, Andachten oder Veranstaltungen zum Reformationstag oder zum Thema Reformation / Martin Luther. Der Gospelkanon “Gott ist unsere Zuversicht und Stärke” unter Verwendung der “Hookline” von Luthers Lied “Ein feste Burg” ist dem Buch “Gospelimpuls” (Materialteil Nr. 19) entnommen; der Textteil ist für die Veröffentlichung hier hinzugefügt

Reformationskanon und Luthers Gedanken zur Musik

Viel Freude damit!

Das Buch “GOSPELIMPULS” enthält neben dem Reformationskanon auch einen Vorschlag für einen Reformationsgottesdienst – einen “Evensong” zum Thema “Lieder, die das Leben ändern”. In diesem Gottesdienstvorschlag finden sich auch zwei “Bekehrungstexte” von Udo Lindenberg und Martin Luther. HIER gibt es nähere Informationen zum Buch!