Tag Archives: Glückwunsch

Glückwunsch: Eröffnung der Pop-Akademie in Witten

GOSPEL IST DIE REFORMATION VON HEUTE

Meine herzlichsten Glück- und Segenswünsche an die Pop-Akademie zu ihrer Eröffnung!
Martin Luther hat mit seinen Liedern den Anschluss an das Lebensgefühl der Menschen seiner Zeit hergestellt – UND die musikalische Tradition zeitgemäß weiterentwickelt – denn er hat ja auch mittelalterliche Gesänge verdeutscht und damit verständlich gemacht und modernisiert! Dieser musikalische Flügel des Reformationsgeschehens hat wesentlich zum Gelingen der Reformation beigetragen. Deshalb sind auch heute alle Bemühungen in dieser Richtung den Einsatz wert und wir brauchen deshalb auch – unter anderem – eine sehr viel größere Zahl von Stellen für Popularmusik in der Kirche. Und wir brauchen Menschen, die solche Stellen besetzen, die das nicht als Ersatz oder Verdrängung der “klassischen Kirchenmusik” sehen, sondern die im Idealfall von beidem Ahnung haben. Dann kann auch heute Reformation gelingen.
Übrigens sind die Gospelbewegung und der Aufschwung der kirchlichen Popularmusik insgesamt die vielleicht einzige einigermaßen nachhaltige Belebungskampagne der letzten dreißig Jahre in unserer Kirche – ungefähr so lange gibt es sie schon und sie ist immer noch frisch, sie erreicht gerade auch die sog. “mittlere Generation”, die in der Kirche sogar noch seltener zu finden ist als Jugendliche. Umso erstaunlicher: sie stand in keinem Strategiepapier der Kirchenleitung – weder im Konzept “Öffnen und Verdichten” der VELKD noch im Kommunikationskonzept “Brücken bauen”, auch in evangelikalen Gemeindaufbaukonzepten (“Überschaubare Gemeinde” oder auch “NCD”) kam und kommt so etwas nicht vor. Nicht einmal so richtig im Papier “Kirche der Freiheit”, das zu einer Zeit entstand, als keiner mehr die Realität des Gospelbooms bestreiten konnte (1998 war das noch so: Da habe ich das “1. Norddeutsche Gospelchortreffen” organisiert und musste mir von Kirchenleitenden und Kirchenpresse noch anhören, den von mir behaupteten “Gospel-Boom” gebe es nicht, weshalb es für das Festival auch praktisch keine offizielle Unterstützung gab – nur der weltliche NDR berichtete begeistert …).
Was sagt uns das? Wir sollten weniger auf ausgefeilte Strategien vertrauen, schon gar nicht die Kirchenreform von Ideen erwarten, die den Gemeinden “top-down” diktiert werden, sondern Ausschau danach halten, wo und wie das Evangelium auch heute seine Kraft entfaltet – das ist nämlich der Kern der Gospelbewegung; Gospel heißt ja übersetzt “Das gute Kraftwort” und beschreibt damit das Wesen des Evangeliums, dem wir auch heute noch Veränderung zutrauen dürfen.
Jemand sagte kürzlich: “Auf den ‘Groove’ kommt es an.” Aber was ist “Groove”? Ein musikwissenschaftliches Lexikon definiert: “Groove entsteht durch eine Ungenauigkeit im Mikrorhythmus”  (weshalb man Menschen als Schlagzeuger braucht und keine “Rhythmusmaschine” im Keybord!). Wir sollten also ein bisschen mehr “Ungenauigkeit” wagen in der Kirche!

Advertisements

“Gottes Liebe ist wie die Sonne” – Was die Bibel uns verspricht

Eine kleine Sammlung von schönen Bibelsprüchen, die Verheißungen und Zusagen enthalten (geeignet zum Beispiel als Taufsprüche, Konfirmationssprüche, Trausprüche, zum Weitergeben auf Spruchkarten oder zum Nachdenken für sich selbst)
1. Gott der Herr ist Sonne und Schild, der Herr gibt Gnade und Ehre. Er wird kein Gutes mangeln lassen den Frommen  (Psalm 84,12)
2. Jesus sagt: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen” (Johannes 6,37)
3. Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch dort deine Hand mich halten und deine Rechte mich führen  (Psalm 139,9)
4. Nichts kann uns scheiden von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn.  (Römer 8,39)
5. Siehe, dein König  kommt zu dir,  ein Gerechter und ein Helfer (Sacharja 9,9)
6. Die auf IHN sehen, werden strahlen vor Freude, und ihr Angesicht soll nicht schamrot werden  (Psalm 34,6)
7. Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über die, die ihn fürchten   (Psalm 103,13)
8. Das  Warten der Gerechten wird Freude werden (Sprüche Salomos 10,28)
9. Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne, die aufgeht in ihrer Pracht  (Richter 5,31)
10. Seid nicht bekümmert; denn die Freude am HERRN ist eure Stärke. (Nehemia 8,10)
11. Die Frucht des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte und Treue  (Galater 5,22)
12. Dem Gerechten muss das Licht immer wieder aufgehen und Freude den frommen Herzen  (Psalm 97,11)
13. Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben   (Johannes 3,16)
14. Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm  (1. Johannesbrief 4,16)
15. Ein Mensch sieht, was vor Augen ist, Gott aber sieht das Herz an  (1. Samuel 16,7)
16. Jesus sagt: “Alle Dinge sind möglich dem, der glaubt” (Markus 9,23)
17. Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit   (2. Timotheus 1,7)
18. So spricht der Herr: “Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein”  (1. Mose 12,2)
19. Jesus sagt: “Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden, klopfet an, so wird euch aufgetan. Denn wer da bittet, der empfängt, wer suchet, der findet und wer anklopft, dem wird aufgetan” (Matthäus 7,7)
20. Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohlmachen!  (Psalm 37,5)
(Die Sprüche Nr. 1 bis Nr. 12 sind im Buch Gospelimpuls als Spruchkarten enthalten – siehe https://gospelimpuls.wordpress.com/das-buch/ oder  http://www.theologische-buchhandlung.de/gospelimpuls.htm)