Schlagwort-Archive: Christoph Spengler

Das Rheinland groovt – Workshoptag christliche Popularmusik

Am 6. Juni 2020 groovt das Rheinland in Köln! In verschiedenen Workshops werden Stücke unterschiedlicher Stilrichtungen einstudiert. Chor, Solosänger und Instrumentalisten proben erst einmal getrennt, am Ende des Tages werden die Gruppen zusammengefügt. Der Tag wird mit einer musikalischen Abendandacht in der Lutherkirche beendet.
Folgende ReferentInnen leiten die Workshops gewinnen:
Chor: Thomas Frerichs, Daniel Drückes und Stephanie Schlüter
Sologesang: Njeri Weth
Piano: Christoph Spengler
Gitarre: Ingo Hassenstein
Bass: Jan Primke
Percussion/Cajon: Andreas Hermjakob

  • Datum: 06.06.2020, 10 bis 19 Uhr
  • Ort: Lutherkirche, Martin-Luther-Platz in Köln
  • Kosten: 40 € Einzelanmeldung (Ermäßigung für Verbandsmitglieder, SchülerInnen und StudentInnen: 20 € / Gruppenrabatt ab 5 Personen: 5 € Rabatt pro Person)
  • Hier könnt Ihr Euch anmelden (Anmeldeschluss ist der 31.05.2020). Bitte  bei der Anmeldung den gewünschten Workshop angeben

(Quelle: Newsletter des Popmusikverbandes der EKiR)

TIPP: Praxisbuch Pop-Chorleitung

Ab heute ist es bestellbar, das Praxisbuch Pop-Chorleitung von Christoph Spengler, bis Ende November zum Einführungspreis von 15 €, danach 17 €.
Fundierte Schlagtechnik, Haltung, Leitung vom Klavier aus, wirkungsvolle Probenmthodik – Erfahrung aus über 30 Jahren Pop-Chorleitung des Verfassers ist in dieses Buch geflossen.
Es liegt ein USB-Stick mit 44 Videos bei, die das Schlagtechnik-Kapitel illustrieren.
Praxisbuch Pop Chorleitung Titelbild
Hier noch der Werbetext:
Das Leiten eines Chores zählt für einen Musiker zu den anspruchsvollsten Aufgaben überhaupt. Dieses Buch gibt Tipps und verrät Tricks, wie aus einem Musiker ein richtig guter Chorleiter werden kann. Es befasst sich ausführlich mit einer präzisen Schlagtechnik und vermittelt eine motivierende und effektive Probenmethodik, mit der die Chorsänger leicht und mit Spaß neue Stücke lernen.
Außerdem liegt diesem Buch liegt ein USB-Stick bei. Darauf enthalten sind insgesamt 44 Video-Clips, in denen die beschriebenen Dirigier-Bewegungen angesehen werden können. Kurzum, ein wichtiger Leitfaden für künftige, aber natürlich auch erfahrene Chorleiter!
Das Inhaltsverzeichnis findet Ihr HIER

Netzwerk und Newsletter Popularmusik in der rheinischen Landeskirche

Wer sich – vor allem in de rrheinischen Landeskirche, aber auch außerhalb davon – für Popularmusik in der Kirche interessiert und engagiert, sei hingewiesen auf das entstehende Netzwerk Popularmusik in der EKiR. Die Initiatve geht aus von Anja udn Christoph Spengler (C. Spengler ist Kirchenmusikdirektor und Dozent an der Pop-Akademie Witten). Den lohnenden Newsletter kann man per Mail bestellen

Hanns Dieter Hüsch zur Reformation: Gratisnoten!

Ein etwas anderes Lied zum Reformationsjubiläum gibt es HIER (zum Anhören) bzw. HIER (zum Herunterladen der Noten, auch als Chorsatz mit Klavierbegleitung). – Die gute Nachricht singend zu verbreiten, war ein wichtiges Anliegen der Reformatoren. Zum Motto der Evangelischen Kirche im Rheinland zum Reformationsjubiläum “Ich bin vergnügt, erlöst, befreit” (ein Satz vom unvergessenen Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch) gibt es ein gleichnamiges Gemeindelied, geschrieben von Kirchenmusiker Christoph Spengler. Mir gefällt’s! (Und in diesem Jahr dürfen die Noten auch gratis kopiert werden!)

Nachtrag: Gerade entdeckt – es gibt eine weitere Vertonung dieses Textes. Hier ist eine Aufnahme davon mit dem “Traumschiff”- Pianisten Wilhelm Grab: