Archiv der Kategorie: Gospelprojekte

Erste Ideen zum GOSPELSONNTAG am 15. März 2020

Für Gospelsonntag

Am 15. März (Sonntag Okuli) ist GOSPELSONNTAG – zumindest in der hannoverschen Landeskirche. Erste Ideen gibt es bereits:

– Liebe Gospelchöre, plant ein, an diesem Sonntag in Eurer Kirchengemeinde (oder auch andernorts) im Gottesdienst zu singen. Das ist die wichtigste Anregung; denn wenn überall im Norden Gottesdienste mit Gospelmusik stattfnden, kann niemand mehr die Gospelszene übersehen!

– Wenn möglich, bereitet den Gottesdienst auch gemeinsam mit den Gottesdienstverantwortlichen vor. Material dafür gibt es bei der Gospelkirche Hannover, auf dieser Seite hier und auf „Gospel in Norddeutschland“.

– Das Sonntagsthema am 15. März lässt viel Raum für Gospelmusik. Der Sonntagsname „Okuli“ (lat.= „Augen“) stammt aus dem Psalmvers: „Meine Augen sehen stets auf den Herrn“, die Bibeltexte des Sonntags fordern dazu auf, nach vorn, auf Jesus zu sehen und ihm nachzufolgen (Wochenspruch: „Wer die Hand an den Pflug legt und schaut zurück, ist nicht geschickt zum Reich Gottes“) Sicher habt Ihr passende Lieder dazu im Repertoire. Wenn Ihr mögt: Postet sie im Kommentar oder per Mail an mich, dann können sie noch Eingang in das Gottesdienstmaterial für diesen Tag finden!

– Ein Lied, das auf alle Fälle zum Sonntag von der Nachfolge passt, ist natürlich „I have decided to follow Jesus.“ Einen Chorsatz dazu findet Ihr HIER

I have decided to follow Jesus Chorsatz WMR

(Passend dazu kann man sich inhaltlich mit Sadhu Sundar Sing beschäftigen, der dieses Lied verfasst hat)

– Ein weiteres passendes Lied, das viele Chöre im Repertoire haben dürften:  O when the Saints go marching in (Einen Chorsatz gibt es HIER )

– Und natürlich passt auch als einfacher african song „Wasma ajelilele“ (Geht hin in alle Welt) zum Sonntagsthema Nachfolge. Auch dazu gibt es einen Chorsatz

Habt Ihr weitere Ideen?

 

Save the date: GOSPELSONNTAG am 15. März 2020

Auslöser war ganz prosaisch der Kollektenplan der hannoverschen Landeskirche: Danach soll am Sonntag Okuli, 15. März 2020 die Kollekte in allen Gemeinden für die Gospelarbeit in der Landeskirche gesammelt werden. Damit die Gemeindeglieder an diesem Sonntag aber nicht nur durch die Kollektenansage etwas von der quicklebendigen Gospelszene in Niedersachsen erfahren, rufen wir dazu auf, diesen Sonntag zum „Gospelsonntag“ zu machen. Schwerpunkt soll sein, dass überall in den Gemeinden Gospelchöre den Sonntagsgottesdienst mitgestalten.

Also, liebe Pastor*innen und Gottesdienst-Verantwortliche: Bittet rechtzeitig einen Chor aus Eurer Gemeinde oder Region um Mitwirkung und bereitet ggf. den Gottesdienst gemeinsam vor!

Liebe Chorsänger*innen und Chorleiter*innen: Nehmt Kontakt zu Pastor*innen, Kirchenvorständen, Gottesdienstverantwortlichen auf, weist auf den Gospelsonntag hin und bietet Eure Mitwirkung an!

Demnächst wird es weitere Informationen geben, die an die Kirchenmusiker, die Kirchenkreise und die Gemeinden gehen werden – achtet darauf, dass Euch diese Informationen erreichen! Dazu wird auch Gratis-Notenmaterial gehören, das zum Sonntag „Okuli“ passt!

Der Gospelsonntag ist zugleich eine Super-Einstimmung darauf, dass im Jahr 2020 auch der Gospelkirchentag in der hannoverschen Landeskirche zu Gast sein wird (11. bis 13. September in Hannover!)

 

„Vocation“ – Projekt für neue Lieder

In Österreich gibt es eine Aktion, den „Vocation Music Award“,  bei der christliche Musiker ihre eigenen Songs einreichen konnten – bis zum 14. Juli läuft die Möglichkeit, für einzelne dort eingereichte Songs zu voten, von denen dann die besten dreißig ins Finale eines professionellen Castings kommen. (Die Votings werden zu 30% gezählt, die Jury-Entscheidung zu 70%) Die Qualität der Songs reicht „von – bis“, aber reinhören lohnt sich in jedem Fall und es ist faszinierend zu sehen, wie viele Menschen mit Leidenschaft Musik für Gott machen möchten. Die Vocation-Seite findet man HIER

Gospel – Impulse für den ländlichen Raum?

Es fällt auf, dass es gerade in Dörfern und Kleinstädten viele Gospelchöre gibt. Teilweise gab es sie auf dem Land früher als in den Städten. Es ist zwar schon eine Weile her, dass in der Zeitschrift „Kirche im ländlichen Raum“ ein Artikel von mir über Gospelmusik auf dem Land geschrieben habe –  aber zu seinen Thesen stehe ich nach wie vor. HIER ist er jetzt auch im Netz zu finden!

NORDDEUTSCHES GOSPELCHORTREFFEN – die Gottesdienste!

10-norddeutsches-gospelchortreffen-vom-7-9-september-2018-in-uelzenGospel-Gottesdienste am Sonntag, 9. September 2018 im Kreis Uelzen
(siehe auch https://www.ngct2018.de/programm-konzerte/sonntag/)

9:30 Uhr St. Michaelis-Kirche Gerdau

Hauptstraße 14, 29581 Gerdau

mit ~JOY~ Gronauer Gospelchor

9:30 Uhr St. Johannis Kirche Rosche

An der Kirche, 29571 Rosche

mit Just4Fun –  GOup!Sweet Chariots

11:00 Uhr Natendorfer Kirche

Golster Straße, 29587 Natendorf

mit Sound of Rainbow Gospel Singers

AZ titelt: „Uelzen wird zum Gospel-Mekka“

Die Jubiläumsausgabe des Norddeutschen Gospelchortreffens findet inzwischen auch schon in der Presse gebührende Beachtung. HIER ist der Artikel der „Allgemeinen Zeitung für die Lüneburger Heide“!

https://www.az-online.de/uelzen/stadt-uelzen/uelzen-gospel-mekka-10030473.html

Und im Uelzener Generalanzeiger findet man diesen Artikel hier:

Berciht des "General-Anzeiger Uelzen" vom 24. Juni 2018

Gospelnight des 10. Norddeutschen Gospelchortreffens

10. Norddeutsches Gospelchortreffen vom 7. - 9. September 2018 in Uelzen

Sie ist bei jedem Norddeutschen Gospelchortreffen der Höhepunkt: die Gospelnight, bei der mehrere hundert Sängerinnen und Sänger gemeinsam zu hören sind. Bei der Jubiläumsausgabe des größten norddeutschen Gospelfestivals, dem 10. NGCT in Uelzen kommt etwas Neues hinzu: Die Workshops des Festivals werden im Rahmen der Gospelnight ihre Ergebnisse präsentieren – ein einmaliges Konzert also, dessen Programm letztlich erst während des Wochenendes entsteht!
Herzliche Einladung, dieses besonders authentische Gospelkonzert mitzuerleben!
Die Gospelnight findet statt am Samstag, 8. September 2018 von 21:00 Uhr bis 22:30 Uhr im Theater an der Ilmenau (Greyerstraße 3 29525 Uelzen)
Nähere Informationen zur Gospelnight und den übrigen Konzerten am Haupttag des NGCT gibt es HIER

Auftaktkonzerte gibt es übrigens in Uelzen und Umgebung bereits am Freitag. Die Termine gibt es HIER

NGCT: Anmeldeschluss naht!

10-norddeutsches-gospelchortreffen-vom-7-9-september-2018-in-uelzen

Drei Tage Gospel singen und erleben, in Workshops weiterkommen, eine gemeinsame Gospelnight feiern und in einer großen Gemeinschaft andere Gospelfreunde treffen – und, je nach eigenen Interessen und Möglichkeiten evtl. auch noch einen Gottesdienst mitgestalten oder bei einem diakonischen Einsatz Menschen erfreuen: all das ist möglich bei Norddeutschlands bekanntestem Gospelfestival, dem „Norddeutschen Gospelchortreffen“

Noch könnt Ihr Euren Chor dazu anmelden! Es findet in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt – vom 7. bis 9. September in Uelzen. Schaut einmal auf die Seite ngct2018.de, dort findet Ihr Infos über das Programm und die Workshops und das Anmeldeformular. Einige der bereits angemeldeten Chöre haben auch schon ihre Chorvorstellung eingereicht. Attraktiv ist auch der Preis: Der Teilnahmebeitrag beträgt 35 € pro Person; darin sind enthalten für den Samstag Mittagessen, Nachmittagskaffee und Abendbrot sowie alle Noten.

Das Uelzener Vorbereitungsteam und viele andere Gospelsängerinnen und -sänger freuen sich auf Euch!

 

!Rock&Gospel!-Gottesdienst in Filderstadt-Bernhausen

!Rock&Gospel!-Gottesdienst mit dem Thema Hilfe! Ich kann mich nicht entscheiden
am kommenden Sonntag, den 25. März 2018 um 10:30 Uhr (Sommerzeit! *) in der Filharmonie in Filderstadt-Bernhausen.
(* Achtung, Zeitumstellung auf Sommerzeit in der Nacht von Samstag auf Sonntag: Die Uhren werden um eine Stunde vorgestellt! Wer die Zeitumstellung vergißt, kommt dadurch eine Stunde zu spät.)

Die Predigt kommt diesmal von Daniela Mailänder. Sie ist Referentin für Fresh X Deutschland und neue Gottesdienstformen der Evangelischen Jugend Nürnberg. Etwas mehr über Daniela Mailänder erfahren Sie auf unserer Website www.rock-und-gospel.de.

Beim !R&G! wird die Botschaft theatralisch durch das „Theater Transparent“ mit Manfred Geywitz, Renate Müller und Regina Hintzenstern sowie musikalisch durch die Band „Joyful Noise“ mit mit Jasmin Häckel unterstützt werden.

Die parallel stattfindende „Kinderkirche live“ für die älteren Kinder wird von Katharina Isenburg und dem Kiki-Team Johannes gestaltet. Außerdem gibt es natürlich auch eine Kinderbetreuung für die Kleinsten – mit Tonübertragung vom Gottesdienst für die Eltern, die ihre Kinder nicht alleine lassen können oder wollen.