Die wichtigste Regel

Kleines Anspiel zu Matthäus 7,12 – zum Beispiel für einen Jugend- oder Konfirmandengottesdienst (Die Jugendlichen treten in Sportkleidung / mit Mannschaftstrikots auf. Der Text kann auch auf mehr als vier Personen aufgeteilt werden)

Trainer: Wir wiederholen heute die Handball-Regeln. Wer kann mir eine wichtige Handballregel nennen?

Spieler/in 1: Der Ball muss spätestens alle 3 Sekunden oder alle 3 Schritte einmal mit der flachen Hand auf den Boden geprellt oder abgespielt werden.
Der Ball darf auf keinen Fall mit dem Unterschenkel oder dem Fuß gespielt werden.

Spieler/in 2: Der Ball darf dem Gegenspieler nicht entrissen oder aus der Hand geschlagen werden. Auch das Klammern des Gegners, ihn festzuhalten oder zu stoßen kann zu einer Verwarnung führen.

Spieler/in 3: Ein geworfenes Tor gilt als gültig, wenn der Ball die Torlinie komplett überquert hat.
Der Anwurf erfolgt zu Beginn des Spiels, nach der Halbzeit oder nach einem Torgewinn.
Vor dem Anwurf darf kein Mitspieler die gegnerische Spielfeldhälfte betreten.

Trainer: Und wie lautet die wichtigste Spielregel – im Handball, im Sport überhaupt und im Leben?

Alle Spieler/innen: Jesus sagt: „Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt”

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s