Gerechtigkeit für Frederike

Soll der Mord an einer jugendlichen Chorsängerin ungesühnt bleiben?

1981 wurde Frederike auf dem Nachhauseweg von einer Chorprobe ermordet. Ein mutmaßlicher Täter wurde schon damals gefasst und angeklagt, jedoch wegen Mangel an Beweisen freigesprochen. Der „Mangel an Beweisen“ ist aber inzwischen nicht mehr gegeben, denn der damals Freigesprochene wurde inzwischen durch einen DNA-Test als mutmaßlicher Täter überführt. Trotzdem darf er nach der derzeitigen Fassung von § 362 der Strafprozessordnung nicht erneut angeklagt und somit auch nicht verurteilt werden – in anderen (zB den angelsächsischen) Ländern wäre eine solche „Rechts“-Konstruktion undenkbar. Wer sich für Gerechtigkeit für Frederike einsetzen möchte, kann das mit einer Online-Petition tun.

Auch der NDR hat über die Aktion berichtet. Den Artikel mit Video gibt es HIER

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s